Eno – Lockdown Lyrics

Ey, eya, ja
Lockdown (Lockdown), Lockdown (Ja)
Ja (Hah)

Ey, die Stille ist zu laut und die Nacht ist viel zu hell (Ey)
Keiner darf mehr raus, also was bringt dir dein Geld? (Was?)
Alles schlechter Traum, fick die Welt, fick die Welt (Fick die Welt)
Also mach das Fenster auf und fang an zu bau’n, ey
Tasche voll Hunderter (Ja)
Wohin damit jetzt ohne Book of Ra?
Nur noch mit Maske zum Jumaa
Kein Steak von Chef, wenn ich Hunger hab’ (Ja)
Keine Umarmung am Muttertag, ey
Lockdown trifft wie ein Roundhouse-Kick
Kundеn hoffen, dass du Schulden vergisst
Ich hätt niе gedacht, dass ich an Silvester
Nur mit dem Hausmeister chill’ und die Bullen vermiss’

Lockdown, Lockdown, Maske an, Kopf aus (Kopf aus)
Sie zieht ihr Top aus (Hey-ja)
Aber nur über Zoom, Baby, denn es ist Lockdown
Lockdown, Lockdown, bald wieder raus und dann Knockout
Je länger ich warte, so krasser die Party, die ich danach starte

Lockdown, Maske an, Kopf aus, ja
Lockdown, Maske an, Kopf aus, ja
Lockdown, Lockdown
Lockdown, Lockdown
Lockdown, Lockdown
Lockdown, Lockdown