XATAR – Mama war der Mann im Haus (Rheingold Soundtrack) Lyrics

XATAR – Mama war der Mann im Haus (Rheingold Soundtrack) Lyrics

Sie sagten: „Du kannst alles schaffen“
Doch was ich gelernt habe
Auf dem Weg nach oben gibt’s keine Abkürzung
Oder doch, nur wenn du diese gehst, zahlst du ein’n ganz großen Preis

Ah, Alles oder Nix
2012
Von der JVA in das ganze Land

Mama war der Mann im Haus
Vater war nicht da, Straße war wie mein Vorbild
Damals waren’s Packs, heute suchen sie [?]
Ich hab’ zu viel geseh’n
Und konnt nicht widersteh’n
Nein, nein (Nein, nein, nein, ah)

Sag, was weißt du über aufwachsen in Kriegsgebieten? (Ah)
Alle zittern, wenn die Kampfjets wieder fliegen
Von Onkel [?] und [?] ist nur Staub geblieben
Auch wenn du Straße bist, sind wir von Grund auf verschieden
Pariser Flüchtlingsheim, unsre Odyssee
Vater sagt: „Vergiss nie, du kommst daher, wo die Sonne lebt“
Dayê kochte uns Eintopf mit zwei Jobs
Drum nehm’ ich trotz Freundschaft dein [?] hops
Mama wird Mann im Haus, weil Vater weg ist (Ja)
Kurz darauf bringt [?] mir bei, wie aus Koka Crack wird (Grr)
Rauch’ erste Mal im 500er Benz drin
Rauch’, erste Mal spür’ ich [?]

Mama war der Mann im Haus
Vater war nicht da, Straße war wie mein Vorbild
Damals waren’s Packs, heute suchen sie [?]
Ich hab’ zu viel geseh’n
Und konnt nicht widersteh’n
Nein, nein (Nein, nein, nein, ah)

Aus der Dealerei wurde schnell ein Start-up
Organisiert, Shamsedin mein neuer Partner (Ah)
Machen Flous auf dem Bolzplatz, pump’ Em, Snoop
Auf dem ersten Geldschein für Mama schimmert Blut
Sechs Mann auf mich, ich sah Nike-Air-Sohlen von unten
Hab’ mir geschwor’n, fick’ jeden einzelnen von euch Hunden
Normal weiß man hier, wie man in ‘nen Bunker bricht
Überleben, Choya, keine Zeit für Unterricht
Ist es Hass, wenn ich aus Liebe für Brüder schieße? (Ja, ja)
Fast ließ ich für deine Liebe die Brüder liegen
Ich war verliebt, aber du sagtest: „Das passt doch nie“
Baby, ungleiche Töne werden die schönsten Harmonien

Mama war der Mann im Haus
Vater war nicht da, Straße war wie mein Vorbild
Damals waren’s Packs, heute suchen sie [?]
Ich hab’ zu viel geseh’n
Und konnt nicht widersteh’n
Nein, nein (Nein, nein, nein, ah)

Zehn Euro Uncut, [?], Beyda machte uns Major
„Und wer gab dir den Namen XATAR?“ Meine Gegner
Mit diesem Preis macht jeder Doof locker fünf Mios
Doch in meinem Fall großes Minus, Gottes Erziehung (Aha)
Sechsstellig Schulden bei der Mafia in Rotterdam
Ich mach’ mich grade oder ich werd’ mit mei’m Kopf bezahl’n
Gott sei Dank, ich hab’ überlebt, doch der Preis ist hoch
Weil Schweigen Gold ist, aber das weißt du schon (Ja, ja)
Während wir auf Flucht den Coup feiern und Juttis auf Jay bangen
Führt SEK Mama ab, was nur der Payback ist
Bagdad-Flashbacks, Flucht endet, wo alles begann
Nur dieses Mal, wenn ich rauskomm’
Bin ich wohl ‘n anderer Mann