HE/RO – Unsichtbar Lyrics

HE/RO – Unsichtbar Lyrics

Die Stadt ist viel zu laut und keiner hört, was sie sagt
Sie will einfach raus und fuck, wohin, ist egal
Noch einmal daran glauben, dann wird alles normal, -a-al
Und es gibt wieder kein’n Therapieplatz
Was muss noch passier’n, damit sie so etwas verdient hat? (Ah-ahh)
Der Blick sagt, ihr Herz ist aus Stahl
Doch die unsichtbaren Geister in mei’m Kopf sind real

Sie ist traurig, aber wahr
Schwarzes Shirt, schwarzes Haar
Hört Nirvana in der Bahn
Kommt nachhause, keiner da (Da)
Unsichtbar (-bar)
Keiner weiß, wie sie denkt
Gegen was sie grade kämpft
Doch sie kommt damit klar
Sie ist traurig, aber wahr
Schwarzes Shirt, schwarzes Haar
Hört Nirvana in der Bahn
Kommt nachhause, keiner da (Da)
Unsichtbar (-bar)
Keiner weiß, wie sie denkt
Gegen was sie grade kämpft
Doch sie kommt damit klar (Klar)
Unsichtbar (-bar)

Unsichtbare Schönheit und Probleme zu viel
Warteliste voll, aber der Struggle ist real
Jeden Tag dasselbe für ein’n Hauch Harmonie, ah-ah-ah, ah-ah
Ey, und schon wieder ist sie dieser Freak, weil
Sie will nur nach draußen geh’n und atmen wird zur Me-Time
Das Schicksal, das war noch nicht da
Doch in ihrem kleinem Hollywood ist sie schon der Star

Sie ist traurig, aber wahr
Schwarzes Shirt, schwarzes Haar
Hört Nirvana in der Bahn
Kommt nachhause, keiner da (Da)
Unsichtbar (-bar)
Keiner weiß, wie sie denkt
Gegen was sie grade kämpft
Doch sie kommt damit klar
Sie ist traurig, aber wahr
Schwarzes Shirt, schwarzes Haar
Hört Nirvana in der Bahn
Kommt nachhause, keiner da (Da)
Unsichtbar (-bar)
Keiner weiß, wie sie denkt
Gegen was sie grade kämpft
Doch sie kommt damit klar (Klar)
Unsichtbar (-bar)

(Ohh, ohh, oh-oh, oh) Unsichtbar
(Ohh, ohh, oh-oh, oh)