Skip to content

Jan-Marten Block – Unendlich Lyrics

Jan-Marten Block – Unendlich Lyrics

Ich hab geglaubt, wir haben unendlich Zeit
Für diesen Abschied war ich nicht bereit
Hab nie gedacht, ich könnte dich verlieren
Doch weiß ich auch, du bleibst im Herz bei mir

Und klar, wir waren nicht perfekt
Doch das es wirklich zu Ende geht
Hab ich einfach zu spät gecheckt

Warum nicht unendlich?
War das nicht unser Plan?
Wir waren wie Pech und Schwefel
Unzertrennlich – hatten wir gesagt
Und jetzt schauen wir zurück
Auf die Scherben vom Glück
Die gute Zeit vergangen
Warum nicht unendlich?
Du warst auch bei mir von Anfang an
Von Anfang an

Es ist ein Lächeln, das mich fast zerbricht
Du sagst: “Machs gut” und ich bin stolz auf dich
Hab keine Angst, denn auch der Schmerz vergeht
Was auch passieren mag, du gehst deinen Weg

Ich war alles andre als perfekt
Kanns nicht ändern, es ist zu spät
Ich habs einfach nicht gecheckt

Warum nicht unendlich?
War das nicht unser Plan?
Wir waren wie Pech und Schwefel
Unzertrennlich – hatten wir gesagt
Und jetzt schauen wir zurück
Auf die Scherben vom Glück
Die gute Zeit vergangen
Warum nicht unendlich?
Du warst auch bei mir von Anfang an

Du hast mir den Weg gezeigt
Doch ab hier muss ich allein gehen
Danke für die schöne Zeit

Warum nicht unendlich?
War das nicht unser Plan?
Wir waren wie Pech und Schwefel
Unzertrennlich – hatten wir gesagt
Und jetzt schauen wir zurück
Auf die Scherben vom Glück
Die gute Zeit vergangen
Warum nicht unendlich?
Du warst auch bei mir von Anfang an
Von Anfang an